Startseite

Neuigkeiten

Impressum

Wir über uns

AGB / Bestellung

Verlagsprogramm

Grüne Reihe

Violette Reihe

Blaue Reihe

Rote Reihe

Katalog

             

 

 

Elisabeth Caland

Die Welthauptstadt des Klaviers war in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhundert zweifellos Berlin, bis Nationalsozialismus und zweiter Weltkrieg dem eine Ende setzten. Die pianistische Hochkultur (Artur Schnabel, Edwin Fischer, Ferruccio Busoni, Teresa Carreño, Claudio Arrau) ging einher mit einer pädagogischen, im Mittelpunkt die avantgardistische Lehre des künstlerischen Klavierspiels von Elisabeth Caland. Sie zeigte, wie man mit Hilfe der damals neuesten Erkenntnisse der Bewegungslehre das Klavier zum Singen bringen kann. Calands damals berühmte körpertechnische Methode (ihre Schriften wurden in fünf Sprachen übersetzt) ist in den Zerstörungen der Nazizeit mit untergegangen, eine Gedenktafel gegenüber dem Charlottenburger Schloß erinnert an sie.

Die Neuauflage der Schriften von Elisabeth Caland ebnen jetzt den Weg für eine faire Diskussion über die »wahre Art, Klavier zu spielen« - war doch das Fehlen der seit langem vergriffenen Originaltexte immer ein gravierendes Handicap... [Neue Musikzeitung Januar 2006]

 

     

Bestell-
Nummer

Preis
in EUR

 
           

 

Elisabeth Caland: Die Deppe’sche Lehre des Klavierspiels

 

 

Ludwig Deppes (1828-1890) erstes Prinzip war das "scheinbar Absichtslose", woraus sich wiederum die "Freiheit der Bewegungen" ergeben konnte. Voraussetzung dafür war die "Beseitigung aller unzweckmäßigen Bewegungen" und seine Forderung nach äußerster geistiger Konzentration und Bewegungskontrolle. Sein Ansatz der "psycho-physischen Tonbildung" richtete sich ganz eindeutig gegen den vielfach praktizierten mechanischen Übedrill, was ihm nicht wenige Anfeindungen einbrachte.

Auf Wunsch Deppes machte sich seine Schülerin Elisabeth Caland Aufzeichnungen seiner Lehre, die sie nach Deppes Tod in Buchform veröffentlichte.

Verlag: Nötzel  ·  2004  ·  Reprint der 5. Auflage von 1921  ·  Reihe: Musikpädagogische Bibliothek  ·  Mit einem Vorwort und einer Einführung herausgegeben von Elgin Roth  ·  DIN A5, 118 Seiten

 

 

Caland: Die Deppe’sche Lehre des Klavierspiels

3-7959-0854-X

19,00

 

 

     

 

           

 

Elisabeth Caland: Das künstlerische Klavierspiel

 

 

Die Pianistin Elisabeth Caland, Schülerin von Ludwig Deppe s.o., absolvierte ein dreijähriges Physiologiestudium, um physiologische und anatomische Kenntnisse in die Praxis des Klavierspiels einbringen zu können. "Geleitet von einem instinktsicheren Gespür für optimale, unangestrengte Spielbewegung" gelang es ihr, neue Erkenntnisse nahtlos in ihr bisheriges Konzept einzufügen.

Sie erweiterte so die Deppe’sche Lehre um drei Aspekte: "Kraftquellen", "Schulterblattsenkung" und "aktive, elastische Fixation". Calands Buch ist ein wichtiger Beitrag im Hinblick auf natürliches, ergonomisch sinnvolles Klavierspiel. Dabei war "Caland weit davon entfernt ..., nur die Technik in den Mittelpunkt zu stellen, weil sie ausdrücklich auf das Innerlich-musikalische ausging."

Verlag: Nötzel  ·  2005  ·  Reprint der 2. Auflage von 1919  ·  Reihe: Musikpädagogische Bibliothek  ·  Mit einem Vorwort und einer Einführung herausgegeben von Elgin Roth  ·  DIN A5, 158 Seiten

 

 

Caland: Die Deppe’sche Lehre des Klavierspiels

3-7959-0854-X

19,00

 

 

     

 

           

 

Die Ausnützung der Kraftquellen beim Klavierspiel

physiologisch- anatomische Betrachtungen

Verlag: Nötzel  ·  2006  ·  Reprint der 2. Auflage von 1922  ·  Reihe: Musikpädagogische Bibliothek  ·  Mit einem Vorwort und einer Einführung herausgegeben von Elgin Roth  ·  DIN A5

 

 

 

Caland: Die Ausnützung der Kraftquellen beim Klavierspiel

978-3-7959-0872-0

19,00

 

   

 

     
           

 

Anhaltspunkte zur Kontrolle zweckmäßiger Armbewegungen beim künstlerischen Klavierspiel

Verlag: Nötzel  ·  2006  ·  Reprint der 1. Auflage von 1919  ·  Reihe: Musikpädagogische Bibliothek  ·  Mit einem Vorwort und einer Einführung herausgegeben von Elgin Roth  ·  DIN A5

 

 

 

Caland: Armbewegungen beim künstlerischen Klavierspiel

 

19,00

 

   

 

     
           

 

 

8zurück zu A(1) Spieltechnik · Körperbewusstsein · gesundes Musikzieren   

alle Preise incl. 7% USt.

 

       

 

 

8zurück zu Katalog - Übersicht

8zum Seitenanfang